Kuchen Unfall



wenn dir ein mühevolles Kunstwerk welches Du in Stunden zauberst irgendwie zu Füssen fällt....😭
Welt ist Ruiniert der Kopf schwillt an und Du weist nicht ob die Ohnmacht oder der Heullkrampf jetzt kommt....

Mann probiert dich aufzurichten...hach aber Putt is Putt und nur weil Frau kein richtigen Behälter hat...ja ja Tupper, Tortenhalter und schlag mich...aber genau diese Sorte hat sich verselbständigt.

Ab ins Arbeitszimmer an den geliebten Nähplatz, nach ein paar primitiven Zeichnungen hab ich dann endlich was zustande bekommen mit dem ich Leben kann und was auch zum Grillen und Picknick im Sommer klasse ist.

Als Muster diente ein großer Kuchenbehälter, einfach die Stofflagen in der höhe und durchmesser zuschneiden, alles 2malig  nun die Seitenwand an den Boden nähen.

Das selbe mit dem anderen so handhaben und dann beide Taschen ineinander stellen vorher aber die Trageriemen an die erste Tasche innig fest nähen, wie gesagt Tasche in Tasche und eine Wendeöffnung lassen.
Nähen und wenden dann eine Naht in den Kuchenbehälter ziehen auch um die Wendeöffnung zu schließen.
Wachstuchstoff dient dem besseren Schmutz abwischen z.b. schmutziges Geschirr, Tortenplatte rein zu hause ausladen Tasche zauberischen fertig.

Aber vor allem um den Kuchen sicher von A nach B zu bringen.









Name per. Sticki verewigt 💕






Sodele da rutscht nüt mehr, ab auf die Schulter und sicher gehts zur Cafebar an Weihnachtsmarkt *Ü*
wünsche Euch besinnliche Festtage und viele Spass auf dem ein oder anderem Weihnachtsmarkt.



                                           Patrizia






Kommentare

  1. Hallo Patrizia,
    was für eine wunderbare Idee den Kuchen von A nach B zu befördern.
    So was hätte ich gebraucht als das Tochterkind noch in den Kiga oder zur Grundschule ging.
    Klasse Idee! Danke für´s Zeigen!!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über ein netten Kommentar von Dir

Beliebte Posts